Archiv der Kategorie: Management Studium

Finden Sie Beiträge, Informationen und nützliche Tipps zum Thema Management Studium bzw. um Manager zu werden. Hier finden Sie unter anderem interessante Beiträge der Bildungsbibel zu spezialisierten Studiengängen im Bereich Wirtschaft:

Wirtschaftsingenieur Studium, Wirtschaftsingenieurwesen

ManagementManagement Studium – Wirtschaftsingenieurwesen oder Wirtschaftsingenieur Studium

Wirtschaftsingenieur Studium

Das Wirtschaftsingenieur Studium ist, ebenfalls wie die Wirtschaftsinformatik ein Schnittstellenstudium, welches seit ca. 15 Jahren in Deutschland an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien angeboten wird. Wirtschaftsingenieur Studium, Wirtschaftsingenieurwesen weiterlesen

Gesundheitsmanagement Studium, Voraussetzungen, Dauer, Inhalt, Gehalt

ManagementManagement Studium – Gesundheitsmanagement Studium, Fernstudium, duales Studium, Voraussetzungen, Dauer, Inhalt, Gehalt

Gesundheitsmanagement Studium

Das Gesundheitsmanagement Studium wird in Deutschland an verschiedenen staatlichen sowie privaten Hochschulen und Fachhochschulen angeboten. Gesundheitsmanagement Studium, Voraussetzungen, Dauer, Inhalt, Gehalt weiterlesen

International Management Studium, Voraussetzung, Perspektiven und Inhalte

ManagementManagement Studium – International Management Studium, Duales Studium, Fernstudium, Voraussetzung, Perspektiven und Inhalte

International Management Studium

International Management Studium: Die Studiengänge der Wirtschaftswissenschaften unterteilen sich in verschiedene Unterthemen und Möglichkeiten, um sich zu spezialisieren.

Ein besonders interessantes Studienfach für Menschen mit einem breiten Interesse an verschiedenen Kulturen und der Funktionsweise der Wirtschaft ist das internationale Management, welches Sie wahlweise als Präsenzstudium, duales Studium oder als Fernstudium abschließen können.

Insbesondere gehen wir in diesem Artikel auf die Voraussetzungen, Schwerpunkte, Bachelor und Master Studiengang sowie über die beruflichen Perspektiven nach dem Studieren ein.

Studiengang International Management

Das Studium International Management wurde vorrangig für Studieninteressierte konzipiert, die eine Karriere in einem Unternehmen anstreben, das international aktiv ist.

Die Studenten eignen sich im Laufe des Studiums tiefgehendes Fachwissen an, dass sie sowohl als Führungskraft qualifiziert als auch Ihnen ermöglicht, sich in einem internationalen Umfeld zu bewegen.

Meistens verpflichtet das Studium von International Management zu der Durchführung eines Auslandssemesters.

Dieses erweitert nicht nur die Sprachkompetenzen des Studenten, sondern ermöglicht es ihm zudem, Auslandserfahrungen zu sammeln und zu lernen, sich in fremden Kulturen zu bewegen.

Meist besteht das Studium aus zwei aufeinander aufbauenden Teilen. Vorerst absolviert der Student ein Bachelor Studium, das aus sechs bis acht Semestern besteht.

Anschließend kann das Wissen in einem aufbauenden Master Studium weiter vertieft werden. Je nach Dauer des Bachelor Studiums erstreckt sich das Master Studium über zwei bis vier Semester, sodass ein Student insgesamt immer zehn Semester für das Studium benötigt.

Schwerpunkte, Inhalte Bachelor Studium

Das Studium des International Managements ist im Bachelor-Studium in ein Grundstudium und das Hauptstudium unterteilt.

Erst nachdem aus zwei Semestern bestehendem Grundstudium kann man während des Hauptstudiums individuelle Schwerpunkte festlegen und sich im Studium auf eine Fachrichtung spezialisieren.

Grundstudium

Das Grundstudium besteht für gewöhnlich vorwiegend aus den beiden Schwerpunkten der Betriebswirtschaftslehre und der Mathematik.

Mathematik

Im Rahmen der mathematischen Grundausbildung werden vorerst die mathematischen Grundlagen aus der Schule wiederholt und anschließend mathematische Vorgehensweisen und Werkzeuge vermittelt, die häufig in der Wirtschaft eingesetzt werden.

Eines der Grundziele dieser Lehrbestandteile ist die Vermittlung des Verständnisses von mathematischen Vorgängen innerhalb der Wirtschaft.

So prägen die Hauptinhalte der Zinsrechnung und der Integralrechnung die mathematischen Grundmodule. Dabei sollen die Studenten die Grundfähigkeiten erlernen, um eine mathematisch fundierte Aussage über die Entwicklung von Kosten und Erträgen machen zu können.

Betriebswirtschaftslehre

Im Bereich der Betriebswirtschaftslehre erhalten die Studenten wirtschaftliches Grundwissen. Dieses unterteilt sich in Einführungsmodule zu den wesentlichen Hauptbestandteilen der Wirtschaftswissenschaften.

Es soll ein grober Überblick über alle Themengebiete der Wirtschaft vermittelt werden, sodass die Studenten im späteren Berufsleben nicht nur spezielle Fachkenntnisse besitzen, sondern ein breites Verständnis für wirtschaftliche Vorgänge aufweisen.

Die typischen Lerninhalte sind in diesem Gebiet:

  • die Steuerlehre
  • Buchführung und Rechnungslegung.
  • Controlling
  • Marketing
  • allgemeine Wirtschaftsgeschichte.

Hauptstudium

Meist beginnt erst im Hauptstudium die verpflichtende Ausbildung in zwei verschiedenen Fremdsprachen.

Während eine der beiden Fremdsprachen standardmäßig Englisch ist und aufgrund der Vorbildung aus der Schule auf einem hohen Niveau gelehrt werden kann, wird den Studenten bei der Wahl der zweiten Fremdsprache meist mehr Freiraum gegeben.

Obwohl vielerorts die Sprachen Französisch, Spanisch und Russisch angeboten werden, die ebenfalls in vielen Schulen bereits erlernt werden können, ermutigen viele Universitäten ihre Studenten zu der Wahl einer asiatischen Sprache.

Die meisten Universitäten bieten aufgrund der hohen wirtschaftlichen Relevanz verschiedene chinesische Sprachen an. Aber auch die Wahl der serbischen, koreanischen oder japanischen Sprache wird von vielen Hochschulen ermöglicht.

Das letzte Teilgebiet der theoretischen Ausbildung besteht in einer Vielzahl von frei wählbaren Modulen. Dies können üblicherweise Vorlesungen oder Seminare der Technik, Informatik oder Volkswirtschaftslehre sein.

In manchen Hochschulen wird zudem die Wahl von psychologischen, germanistischen oder medizinischen Modulen gewährt, diese sind jedoch deutlich weniger praxisrelevant als die empfohlenen Standardmodule.

Manchmal werden ebenfalls spezielle Seminare der Rechtswissenschaften angeboten, die sich mit für Betriebswirte relevanten rechtlichen Vorschriften und Grundlagen beschäftigen.

Praxis und Praktikum

Der Praxisteil beim International Management Studium umfasst für gewöhnlich bis zu drei verschiedene Praktika. Zu diesen gehören:

  • ein Studienpraktikum
  • ein Auslandspraktikum
  • und ein Abschlusspraktikum.

Weiterhin wird man zu einem Semester an einer ausländischen Partnerschule verpflichtet.

Die dort vermittelten interkulturellen Kompetenzen sind zwingend für die spätere Beschäftigung in einem internationalen Unternehmen notwendig.

Dadurch wird das Studium des International Managements besonders vielfältig und abwechslungsreich.

Die Hauptqualifikationen des Studenten werden nicht im Grundstudium vermittelt, sondern von dem Studenten durch die Wahl der Partneruniversität und der Praktika selbst definiert.

Den Abschluss des Bachelorstudiums bildet die Bachelorthesis, in welcher sich die Studenten weiter auf ein bestimmtes Themengebiet oder Kulturraum spezialisieren können.

Schwerpunkte, Inhalte Master Studium

In dem anschließenden Master Studium können sich die Studenten in zwei bis vier Semestern weiter auf ein Themengebiet und Kulturraum spezialisieren.

In verschiedenen Spezialmodulen kann man das erworbene Wissen vertiefen und eine Spezialisierung in einem von vier verbreiteten Themengebieten erwerben. Die meisten Hochschulen bieten die Vertiefungen:

  • Internationales Marketing,
  • Internationale Buchführung,
  • Human Ressource Management
  • und Internationale Unternehmensführung an.

Voraussetzungen der Studierenden

Die Voraussetzungen für ein Studium des International Managements sind weitestgehend in ganz Deutschland identisch.

Grundsätzlich wird wie in jedem anderen Studiengang von Universitäten die allgemeine Hochschulreife, meist in Form des Abiturs, und von Fachhochschulen die Fachhochschulreife erwartet.

Ein gesonderter Numerus clausus, also eine Mindestleistung im Abitur, wird meist nicht vorausgesetzt. Weiterhin sind Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 verpflichtend.

Dies ist der Fall, weil zahlreiche der Module auf englischer Sprache unterrichtet werden.

Je nach Hochschule kann es jedoch zu einem Aufnahmetest kommen, der letztendlich über die Zulassung entscheidet. Die Studenten sollten weiterhin ein starkes Interesse an wirtschaftlichen Vorgängen und fremden Kulturen mitbringen.

Dies ist jedoch natürlich nicht verpflichtend, sondern lediglich empfehlenswert.

Perspektiven

Nach dem Studium des International Managements eröffnen sich den Studenten zahlreiche berufliche Perspektiven. Die Einsatzgebiete sind besonders vielfältig. Da die Globalisierung immer weiter voranschreitet können langfristig ebenfalls nur jene kleinen und mittelständischen Unternehmen bestehen bleiben, die sich dem internationalen Handel öffnen. Für all diese Unternehmen besteht die Notwendigkeit, einen Mitarbeiter mit Fachwissen über internationales Management einzustellen.

Am häufigsten kommen Absolventen des Studiums des International Managements in einem der folgenden Berufe unter:

Durch eine Spezialisierung auf Marketing während des Studiums eröffnet sich die Möglichkeit als Brand-Manager zu arbeiten. Als solcher ist man dafür verantwortlich, eine Marke oder ein Produkt so weiterzuentwickeln, dass es sich auf dem internationalen Markt gut verkauft.

Weiterhin werden Absolventen oftmals als Einkäufer internationaler Artikel oder als Projektmanager für internationale Projekte eingesetzt.

Letztlich sind besonders für Spezialisten des Human Ressource Management die Chancen als internationaler Personalmanager in der ausländischen Filiale eines deutschen Unternehmens eingesetzt zu werden besonders hoch.

Sicherlich haben Sie noch weitere berufliche Perspektiven nach dem Studium, um Ihre Spezialisierung weiter auszubauen.

Weiterführende Informationen

Diese Informationen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Marketing Studium, Voraussetzung, Perspektiven und Inhalte

ManagementManagement Studium – Marketing Studium, Fernstudium oder Duales Studium, Voraussetzung, Perspektiven und Inhalte

Marketing Studium

Das Marketing Studium ist längst nicht mehr lediglich eine Spezialisierung des Studiums der Wirtschaftswissenschaften, sondern wird vielerorts bereits als eigenständiges Studium angeboten. Marketing Studium, Voraussetzung, Perspektiven und Inhalte weiterlesen

Wirtschaftsinformatik Studium Bachelor, Master Studiengang

ManagementManagement Studium – Wirtschaftsinformatik Studium Bachelor und Master Studiengang, Aufgaben, Inhalte und Ressourcen.

Wirtschaftsinformatik Studium

Das Wirtschaftsinformatik Studium ist ein Schnittstellenstudium, welches seit ca. 15 Jahren in Deutschland an Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien angeboten wird. Wirtschaftsinformatik Studium Bachelor, Master Studiengang weiterlesen

Versicherungswesen Studium, Voraussetzungen, Schwerpunkte, Perspektiven

ManagementManagement Studium – Versicherungswesen, Versicherungsmanagement Studium, Duales Studium, Fernstudium, Voraussetzungen, Schwerpunkte, Perspektiven

Versicherungswesen Studium, Versicherungsmanagement

Versicherungswesen Studium – Versicherungsunternehmen sind wichtige wirtschaftliche Akteure in unserer Gesellschaft und im Bereich der Finanzen angesiedelt.

Jeder begegnet im Alltag Versicherungsmaklern, zum Beispiel wenn es um das Abschließen einer Kfz- oder Gebäudeversicherung geht.

Schnell haben wir das Bild vom typischen Vertreter in Schlips und Anzug vor Augen, der uns das Versicherungsangebot erklärt.

Hier lernen Sie mehr zu den Voraussetzungen, zu den Schwerpunkten und Inhalten von Bachelor und Master Studium sowie zu den Perspektiven nach dem Studium im Bereich Versicherungswesen.

Sie können diesen Studiengang als klassisches Studium, duales Studium oder Fernstudium absolvieren.

Doch Versicherungsunternehmen bieten neben dem Versicherungsvertreter im Kundeneinsatz noch viele weitere interessante Tätigkeiten an.

Neben der Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, gibt es inzwischen auch eigene Studiengänge zum Versicherungswesen als Bachelor und Master.

Hochschulabsolventen können in diesem Bereich sehr attraktive Positionen erreichen.

Voraussetzungen

Wenn Sie sich für die Tätigkeiten von Versicherungsunternehmen begeistern, steht die Frage im Raum, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, um ein Studium im Versicherungswesen oder in Versicherungsmanagement absolvieren zu können und was für Arten von Studiengängen es gibt.

Grundsätzlich wird der Studiengang in modularisierter Form an verschiedenen Universitäten, Fachhochschulen, Hochschulen und Berufsakademien angeboten.

Bachelor Studium

Die erste Stufe der universitären Ausbildung ist der Bachelor Studium, den man mit der allgemeinen Hochschulreife oder unter Erfüllung gewisser Voraussetzungen ablegen kann.

Dabei kann es vorkommen, dass die jeweilige Ausbildungsstätte einen Numerus Clausus hat, den man erfüllen muss. Manche Bildungseinrichtungen bieten auch alternativ eine Aufnahmeprüfung für Interessierte an, die die Aufnahmebedingungen nicht erfüllen.

Gewisse berufliche Abschlüsse ermöglichen ebenfalls die Aufnahme eines Studiums, auch wenn man kein Abitur abgelegt hat.

Dazu zählen kaufmännische Ausbildungen, wie die Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, ein Meistertitel oder auch der Fachwirte, beispielsweise der geprüfte Fachwirt für Versicherung und Finanzen.

Für diese Gruppen ist es auch möglich, das Bachelorstudium in 8 Semestern berufsbegleitend abzulegen und so weiterhin der bereits aufgenommenen beruflichen Tätigkeit nachzugehen.

Wer bestimmte Voraussetzungen erfüllt, kann alle Module der ersten beiden Semester anerkannt bekommen und dadurch ein Jahr sparen.

Master Studium

Nach dem Bachelor ist es möglich, einen Master im Fach Versicherungswesen oder Versicherungsmanagement anzuhängen.

Dieser dient vor allem der Spezialisierung auf einen bestimmten Branchenzweig, nachdem ein breites Basiswissen im Bachelor erlangt wurde.

An vielen Orten besteht auch die Möglichkeit, ein duales Studium zu absolvieren.

Der Vorteil dabei ist, dass man gleichzeitig Berufserfahrung sammelt und durch den Vertrag mit einem Partnerunternehmen bereits die Möglichkeit hat, sich in dieses einzuarbeiten und später übernommen zu werden.

Persönliche Voraussetzungen

Neben den formellen Voraussetzungen, gibt es auch einige persönliche Voraussetzungen, die man erfüllen sollte, um ein Studium im Bereich Versicherungswesen erfolgreich abzuschließen.

Wer sich für einen Beruf in der Versicherungsbranche interessiert, sollte folgende persönliche Voraussetzungen mitbringen:

Interesse am Verkaufen und keine Scheu davor haben, sein Produkt an den Mann zu bringen.

Außerdem sollte man Spaß am Umgang mit Menschen haben, denn nicht nur der Versicherungsvertreter, der Kundentermine wahrnimmt, sondern auch andere Berufsbilder im Bereich der Versicherungsbranche schließen regelmäßigen Kontakt mit Kollegen und Kunden mit ein.

Weiter gehören gute Kenntnisse in Mathematik, Verantwortungsbewusstsein, Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft sowie betriebswirtschaftliches Interesse zu den Voraussetzungen für eine Tätigkeit in der Versicherungsbranche.

Interesse an Versicherungen ist wichtig, reicht aber alleine nicht aus; Mathematik, Recht und Wirtschaft spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Schwerpunkte und Inhalte

Die Inhalte des Studiums im Bereich Versicherungswesen und Versicherungsmanagement sind sehr breit gefächert und ermöglichen es, die eigenen Interessen mit einfließen zu lassen sowie nach dem Studium vielfältige Aufgaben im Bereich Finanzen zu übernehmen.

Bachelor Studium

Die Vorlesungen im Grundstudium oder Bachelorstudium, je nach Aufbau des Studiengangs an der jeweiligen Universität, umfassen in der Regel betriebswirtschaftliche, mathematische, volkswirtschaftliche und rechtliche Inhalte im Versicherungswesen.

Weiterhin können die Themenbereiche:

  • Vertriebsrecht
  • Rechnungswesen
  • Risk Management
  • Wirtschaftsrecht und
  • Statistik behandelt werden
Versicherungsbetriebslehre

Da künftige Angestellte in der Versicherungsbranche mit Zahlen und hohen Geldbeträgen umgehen müssen und komplexe Rechnungen durchführen, liegt ein Schwerpunkt auf der Betriebswirtschaftslehre und den mathematischen Fähigkeiten.

Außerdem erhalten die Studierenden einen Überblick über Versicherungs- und Finanzprodukte und lernen, diese richtig anzuwenden.

Soft Skills

Neben den rein fachlichen Kenntnissen, werden auch persönliche Fähigkeiten und Soft Skills vermittelt. Dazu zählen Präsentationstechniken, Rhetorik und der Umgang mit Kunden, einschließlich der erfolgreichen Kundenberatung.

Diese Fähigkeiten sind in vielen beruflichen und privaten Kontexten über das Versicherungswesen hinaus nützlich.

Master Studium

Im weiteren Verlauf des Studiums oder in einem aufbauenden Master Studium können Studenten sich auf bestimmte Schwerpunkte bzw. Versicherungszweige und Versicherungsfunktionen spezialisieren.

Versicherungszweige

Beispielhaft für Versicherungszweige können die Haftpflichtpflichtversicherung, Unfallversicherung, Rechtsschutzversicherung und Kfz-Versicherung, Private Krankenversicherung, Lebensversicherung, Transportversicherung und betriebliche Risikoversicherung genannt werden.

Versicherungsfunktionen

Verschiedene Versicherungsfunktionen umfassen Marketing, Personalmanagement und –organisation, Bildung, Informationsverarbeitung, Rechnungswesen und Finanzen und Steuern.

Nach Abschluss eines Master Studiums im Versicherungswesen sind Absolventen in der Lage, in allen Bereichen eines Versicherungsunternehmens zu arbeiten.

Ein positiver Aspekt des Fachs ist, dass sich die Inhalte mit Vorlesungen aus dem Bereich IT, Pädagogik oder Fremdsprachen ergänzen lassen.

Wer zusätzlich zu seinen im Studium erworbenen Kenntnissen auch mit Wirtschaftsenglisch dienen kann, hat im Vorstellungsgespräch gute Chancen, genommen zu werden.

Mehr lernen zum Thema Versicherung

Perspektiven

Versicherungen gibt es für alle Bereiche des Lebens und für alle Bedürfnisse, sei es bei Privatpersonen oder im betrieblichen Bereich.

Es handelt sich um einen Wirtschaftszweig, der sich als zukunftsorientiert und mit weitreichenden Perspektiven erwiesen hat. Darüber hinaus bietet der Studiengang verschiedene Spezialisierungen als Möglichkeit an.

Daher brauchen Versicherungen immer wieder qualifizierte Nachwuchskräfte und können ihnen interessante Konditionen und Tätigkeiten bieten.

Aus diesem Grund wird das Versicherungswesen auch als ,,Haus der 100 Berufe” bezeichnet.

Versicherungsvertreter

Wer gerne mit Kunden in Kontakt ist und Menschen berät, hat die Möglichkeit als Versicherungsvertreter potentielle Kunden oder Langzeitkunden am Telefon oder nach Terminvereinbarung bei ihnen zuhause bedarfsspezifisch zu betreuen.

Sachbearbeiter Innendienst

Kommt es zu einem Schadensfall, braucht jede Versicherung Sachbearbeiter, die den Schaden prüfen und die Rechtsgrundlage kennen.

Versicherungsmanagement

Auch im Management sind Spezialisten gefragt, um Geschäftsziele zu entwickeln. Absolventen eines Studiums im Bereich Versicherungswesen arbeiten oft auf Führungspositionen in Versicherungsunternehmen, Agenturen und großen Firmen.

Sie sind in vielen Abteilungen einsetzbar, beispielsweise in den Bereichen Marketing und Vertrieb, Produktentwicklung, Kapitalanlagen oder Prozessgestaltung.

Risikomanager

Dank der vielen Spezialisierungsmöglichkeiten werden Absolventen auch im Risikomanagement, in der Vorsorge oder im Bereich IT und Informationstechnik eingesetzt.

Consulting, Wirtschaftsprüfung

Auch in anderen Bereichen, wie der Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung, werden Menschen mit Kenntnissen der Versicherungswissenschaft gesucht.

Die breite Wissensbasis, über die Absolventen des Studiengangs Versicherungswesen verfügen, verspricht gute Einstiegschancen in das Berufsleben und interessante Aufstiegsmöglichkeiten.

Weiterführende Informationen

Diese Informationen könnten Sie ebenfalls interessieren:

  • Studiengänge im Bereich Versicherungen und Finanzen finden.
  • Abschlussarbeit Leitfaden für Bachelorarbeit und Masterarbeit
  • Hier lernen Sie mehr zum Thema Motivation Studium bzw. für Studenten. Unter anderem erhalten Sie Tipps und Beispiele, wie Sie Ihre Motivation steigern können bzw. am Leben erhalten. Sie erfahren mehr zu den wesentlichen Aspekte der Motivation und welche Hemmnisse der Motivation entstehen können. Daraus resultierend erhalten Sie natürlich Lösungsmöglichkeiten.